+49 2204 3003 720
Sie sind hier: Casa Vitale » Bio-Resonanz Test » Test Pferd

Test Pferd

Was ist los mit meinem Pferd?

Ihr Pferd hat Allergien oder Futtermittelunverträglichkeiten?

Es hat Verdauungsprobleme, Hautprobleme oder Gelenkprobleme?

Wenn Sie wissen möchten, ob die Beschwerden vielleicht mit einem Defizit an Mikronährstoffen zusammenhängen, dann ist dieser alternative Test genau richtig für Ihr Pferd!

Mikronährstoffe oder auch Orthomolekulare Stoffe sind Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe, Enzyme und Aminosäuren (Eiweiße).

Diese Substanzen braucht das Pferd, um ständig neue gesunde Zellen zu produzieren. Daraus werden Hormone, Verdauungsenzyme, Fell und Hufe gemacht oder es wird eine Verletzung geheilt. Auch das Immunsystem wird aus Mikronährstoffen und Eiweiß gebildet.

Möchten Ihr Pferd nicht nur ausreichend, sondern optimal versorgen?

Der Bio-Resonanz Test

Mit der Bio-Resonanz-Methode werden in der Naturheilkunde schon seit Jahrzehnten Ursachen für Erkrankungen bei Mensch und Tier ermittelt. Auch das optimale pflanzliche Heilmittel oder Mikronährstoffe werden so zuverlässig gefunden. Allergien oder Nahrungsunverträglichkeiten können so schnell und einfach erkannt werden.

Wie viele bewährte Naturheilverfahren, wird auch die Bio-Resonanz-Methode von der Schulmedizin nicht anerkannt. Die Testergebnisse unterstützen jedoch einen erfahren Therapeuten in der Diagnose und Heilung.

Sie erhalten den Test in der Basic oder der Optimum Version.

  • Mini-Maus Feedback

    Hallo Frau Bröhl-Croci,

    ich füttere Mini-Maus nun seit gut 2 Wochen auf Grundlage des Bio-Resonanz-Tests und wollte Ihnen einen ersten Bericht schicken.

    An einigen Tagen und besonders morgens, ist die Muskulatur endlich etwas weicher als sonst. Mini-Maus war immer ein richtiges Staubsauger-Pferd und hat ihre Heu-Portionen restlos und sofort aufgefressen (, was in Anbetracht des enormen Mangels natürlich kein Wunder war). Inzwischen hat sie meist morgens noch etwas übrig und frisst auch viel langsamer. Dementsprechend ist sie (zumindest morgens) auch nicht mehr so aufgebläht. Darüber bin ich sehr froh. Abends - nach der Weide - ist der Blähbauch zwar noch da, aber sie sind auch erst seit Anfang der Woche den ganzen Tag draußen und müssen sich daran natürlich noch gewöhnen. Sie bekam vor ca 1 ½ Wochen Schuppen an der Mähne, am Schweif und am Euter, die ich so bisher von ihr noch nicht kannte. Teilweise löste sich das Fell an der Mähne und es entstanden offene Stellen. Das alles heilt gerade ab. Ich hab das Gefühl, dass irgendetwas raus musste.
    Jedenfalls merkt man, dass sich im Pferd etwas tut und ich schaue ganz gespannt und zuversichtlich auf die nächsten Wochen.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    S.R.